Beauyt Blog Lippenpflege DIY Was tun gegen trockene Lippen

Lippenflege selber machen | 5 DIY Lippenpeeling Rezepte für jede Jahreszeit

Deine Lippen – schön & gepflegt

Schöne, sinnliche Lippen wünscht sich wohl jede Frau. Ein Sprichwort sagt, die Lippen einer Frau sind das Tor zu ihrer Seele, und sie werden in Liedern und Gedichten besungen. Leider hat die Natur es nicht mit allen von uns so gut gemeint wie mit den Models aus der Lippenstiftwerbung. Trotzdem kannst du neben einer dauerhaften Veränderung wie z. B. einem Permanent Make-up auch selbst eine Menge dafür tun, dass deine Lippen schön und gepflegt sind. Ich verrate dir hier meine besten Lippenpflege Tipps:

Warum bekommst Du trockene Lippen – die häufigsten Ursachen

Jeder kennt es, besonders zur kalten Jahreszeit: Die Lippen fühlen sich rau und rissig an. Du hast ein unangenehmes Spannungsgefühl, fühlst harte, störende Schüppchen auf deinen Lippen, an denen du (manchmal unbewusst) zupfst – und schon hast du eine kleine, schmerzhafte Wunde. Dazu gesellen sich oft genug auch noch eingerissene Mundwinkel, und damit wird es richtig schmerzhaft. Instinktiv sorgst du für Feuchtigkeit, indem du mit der Zunge über Lippen und Mundwinkel fährst. Das verschafft dir im ersten Moment Erleichterung, macht aber alles sogar schlimmer. Die Lippen trocknen durch das ständige Benetzen noch mehr aus, und die Mundwinkel entzünden sich erst recht durch die Bakterien, die du auf den angegriffenen Stellen verteilst. Doch was kannst du tun, um Lippen und Mundwinkel zu schützen? Befassen wir uns zunächst mit den Ursachen:

Die wichtigsten Gründe für trockene Lippen sind

1. Trockene Luft

Heizungsluft und Lufttrockenheit | wenn du dich im Herbst und Winter überwiegend drinnen aufhältst. Aber auch Kälte und Wind draußen beanspruchen die zarte, dünne Haut deiner Lippen stark. Temperaturschwankungen von „warm“ zu „kalt“ tun ein Übriges. Im Sommer ist es die Sonne, die der empfindlichen Haut massiv zusetzt, wenn sie nicht ausreichend geschützt wird.

2. Atmung

Atmung durch den Mund | Wenn du erkältet bist oder z. B. durch eine Allergie durch die Nase keine Luft bekommst, atmest du automatisch durch den Mund ein und aus. So zieht ständig ein sanfter Luftzug an deinen Lippen vorbei. Sie trocknen aus. Dasselbe geschieht beim Schnarchen oder wenn du mit offenem Mund schläfst.

3. Flüssigkeitsmangel

Flüssigkeitsmangel| Zu wenig Flüssigkeit im Körper wird schnell an den Lippen sichtbar und schadet nicht nur ihnen, sondern deinem Körper insgesamt. Auch wenn du Sport treibst, verlierst du durchs Schwitzen viel Flüssigkeit. Nicht zuletzt können einige Krankheiten, wie z.B. eine Magen-Darm-Grippe, durch Erbrechen und Durchfall deinen Flüssigkeitshaushalt innerhalb kürzester Zeit durcheinanderbringen.

4. krankhafte Auslöser

Entzündungen im Mundraum durch Bakterien, Pilze oder Vieren wie Herpes-Simplex Vieren

5. Stress

Mundtrockenheit durch Stress und andere psychische oder medikamentös bedingte Faktoren

6. Mangel

Vitaminmangel, besonders B2 (z. B. enthalten in Fleisch, Milchprodukten, Brokkoli, Avocado) und Eisenmangel (gute Eisenquellen sind z. B. rotes Fleisch und Hülsenfrüchte)

7. Pflegefehler

Falsche oder gar keine Pflege

Warum muss man die Lippen zusätzlich pflegen?

Anders als unsere „normale“ Haut haben Lippen weder Talg- noch Schweißdrüsen. Sie können sich also nicht selbst mit Fett versorgen, wenn sie trocken sind und werden dadurch sehr schnell rau und spröde. Du kannst aber eine Menge tun, um spröden, rissigen Lippen vorzubeugen:

 Tipps gegen trockene Lippen

Tipp 1

Viel trinken­­! Am besten sind zuckerfreie Getränke wie einfaches Leitungswasser oder ungesüßter Tee. Wenn dir Wasser zu langweilig ist, peppe es mit etwas Zitrone oder Limette auf – das liefert noch zusätzlich ein bisschen gesundes Vitamin C.

Tipp 2

Achte auf eine vitaminreiche, vollwertige Ernährung. Das kommt nicht nur deinen Lippen zugute. Dein ganzer Körper wird es dir mit Gesundheit und Schönheit danken.

Tipp 3

Vermeide Stress, so gut es geht. Finde deine persönliche Anti-Stress-Strategie: Meditation, Yoga oder ganz einfach ein Waldspaziergang. Du wirst dich richtig gut fühlen!

So viel zur Vorbeugung – aber was kannst du nun sofort tun, wenn deine Lippen schon rissig und spröde sind? Dafür habe ich zwei wirkungsvolle SOS-Tipps:

Trockene Lippen- Soforthilfe

Das Lippenpeeling und die Lippenmaske

Lippenpeeling warum?

  • Trockene Schüppchen werden entfernt, das sieht gepflegter aus, vor allem, wenn du Lippenstift benutzt
  • Die Durchblutung wird gesteigert, das macht deine Lippen schön rosig
  • Deine Lippen sind nach dem Peeling wunderbar geschmeidig und reißen nicht auf – damit hast du ein viel Geringeres Risiko für z.B. Herpes

Anleitung Lippen Peeling Do-it-yourself

Das beste, ein günstigstes und nachhaltigstes Lippen-Peeling kannst du dir selbst herstellen. Eine super Alternative zum Kauf von Drogerieprodukten, und es macht auch noch Spaß! Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit ein paar Basis-Zutaten, die man oft sowieso im Haus hat, kann die Herstellung von unendlich vielen Rezepten losgehen.

Es gibt drei Grundkomponenten:

Peelingpartikel: Zucker, Kaffeepulver, Salz

Pflegende Zutaten: Jegliche reine Pflanzenfette wie Olive, Mandel, Jojoba, Hagebutte, Kokosöl, Sheabutter, Macadamia, Argannuss, Hagebutte, Granatapfel, Avocado, Kürbis oder Rosenöl

Zusätze (in Maßen!): reine ätherische Öle wie Minze, Zitrone, Lavendel, Vanille, Mimose, Rosmarin, Orange…  und so manches Gewürz (Zimt)

Im Prinzip ist es immer derselbe Vorgang. Du nimmst dir eine Peeling-Substanz, ein Fett und nach Belieben noch ein sanftes ätherisches Öl:

  1. Zucker + Öl
  2. Kaffeepulver + Öl
  3. Salz + Öl

Hier ein paar Lippenpflege Rezepte, die du nach Herzenslust ergänzen und variieren kannst:

Peeling Frühjahr

  1. 1 TL Mandelöl + getrocknetes, geriebenes Lemongrass
  2. 1 TL Rosenöl + Rohrzucker

Peeling Sommer

  1. 1 TL Olivenöl + 1/2 TL Salz + Zitronenmelisse
  2. 1 TL Arganöl + ½ TL Salz + getrocknete Lavendelblüten

Peeling Herbst

  1. 1 TL Hagebuttenöl + Rohrzucker
  2. 1 TL Kürbiskernöl + Kaffee

Peeling Winter

  1. 1 TL Granatapfelkern öl + Rohrzucker+ Zimt
  2. 1 TL Zaubernussöl (Hamamelis) + Rohrzucker

Anleitung Intensiv Lippenpflege Maske selbst gemacht

Nach dem Peeling freuen sich deine Lippen über eine Intensivkur.

Aus wenigen natürlichen Basiszutaten und pflanzlichen Wirkstoffen kannst du dir deine Lippenpflege im Handumdrehen selbst herstellen:

Basis-Rezept – Lippenpflege

2 Teile Kokosöl
1 Teil Bienenwachs

für eine vegane Variante:

Bienenwachs durch Canaubawachs oder ein Beeren- und Sonnenblumenwachs-Gemisch ersetzen

Beides vorsichtig im Wasserbad schmelzen, zusammenrühren und in kleine Tiegel füllen.

Somit ist dein selbst hergestellter Pflegestift oder die Pflegecreme ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe. Oft sind diese nämlich nicht nötig, sondern manchmal sogar schädlich.

Gerade bei Produkten ohne Wasser als Inhaltsstoff kann nämlich getrost auf Konservierung verzichtet werden. Ohne Wasser kein Leben = keine Grundlage für Leben im Produkt ?

Eine tolle Inspirationsquelle für ein selbstgemachtes Lippenbalsam gebe ich dir sofort an die Hand, falls du doch noch ein paar Varianten magst.

Ganz gleich ob die Pflege für den Alltag, als Schutz gegen kühles und feuchtes Winterwetter, für raue und rissige Lippen, oder einfach nur, um deine Lippe in Szene zu setzen sein soll – her kommen individuelle Lippenpflege-Rezept für gepflegte, weiche und schöne Lippen:

Lippenpflege für das Frühjahr

  1. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Magnolienblüte
  2. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Pfefferminze
  3. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Zitrone
  4. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Rosengeranie

Lippenpflege für den Sommer

  1. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Lavendel
  2. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Zitronenmelisse
  3. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Minze
  4. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Thymian

Lippenpflege für den Herbst

  1. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Kamille
  2. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Orangenblüte
  3. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Mandarine
  4. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Sandelholz

Lippenpflege für den Winter

  1. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Granatapfelkern +  Nelke
  2. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Vanille +  Zimtrinde
  3. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Kardamom
  4. Basis-Lippenpflege + reines Ätherisches Öl: Anis

Wenn du nicht so viel Zeit hast oder es dir vielleicht gerade zu aufwändig ist, ein Lippenbalsam selbst zu machen, du aber trotzdem Soforthilfe möchtest, tupfe einfach etwas pures Kokosöl auf deine Lippen. Bei kleinen Wunden tut übrigens echter Bio-Honig richtig gut und trägt zur Heilung bei. Aber nicht gleich ablecken – lass ihn etwas wirken!

Vielleicht hast du aber auch richtig Lust auf Lippen-Wellness?

Dann verwandle dein Bad doch einfach mal in ein Luxus-Spa. Lass dir Wasser ein (nicht zu heiß!) und verwende einen pflegenden Badezusatz. Dann Kerzen anzünden, Lieblingsmusik einschalten (bitte das Handy weit genug von der Wanne entfernt ablegen…), vor dem Bad selbstgemachtes Peeling bereit stellen.

Nach einem 20minütigen Bad in Bademantel und Decke einwickeln und die Lippen Maske auftragen. Augen schließen und bei der Lieblingsmusik entspannen oder ein schönes Buch lesen. Wenn du keine Badewanne hast, funktioniert das auch mit der Dusche!

Lippenpflege nach dem Permanent Make-up

Solltest du ein Permanent Make-up für deine Lippen planen, ist es sehr wichtig, dass du deine Lippen vorher gut pflegst! Es dürfen keine Risse, Schüppchen oder kleine Wunden vorhanden sein!

Auch nach einem PMU musst du unbedingt die Pflegehinweise deiner Pigmentistin beachten. Wenn alle Schüppchen des Farbüberschusses abgefallen sind, kannst du zusätzlich auch wunderbar die regenerierende Lippenpflege Maske anwenden. Denn nach der Pigmentierung sind die Lippen sehr trocken und brauchen viel intensive Pflege.

Infog gegen andere Lippen Problemen findest du hier.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen! Ich freue mich, wenn dir meine Tipps helfen – schreib mir gerne eine Mail dazu, wie es dir damit ging. Vielleicht hast du dabei sogar ein eigenes Rezept entwickelt? Ich bin gespannt!

Alles Liebe
Melanie

Hier bekommst du hochwertige ätherische Öle