Permanent Make Up – Informationen und Pflegeanleitung

Informationen rund um das Permanent Make-up findest Du auf verschiedenen Unterseiten meiner Homepage (Augenbrauen, Lid & Lippen). Auf der aktuellen Seite kannst Du Dich ganz entspannt Durch durch alle Themen durchklicken. Hier habe ich die häufigsten Fragen für Dich gebündelt gesammelt, wie: Kontraindikationen, also wann ein Permanent Make-up nicht gemacht werden darf, die Heilung des Permanent Make-ups und die richtige Pflege danach. Eine komplette Übersicht über den Heilungsverlauf und Pflegealeitungen für Microblading und PMU findest Du im unteren Bereich der Seite.

Sollten danach doch noch etwas offen sein oder Du wünschst eine ausführlichere Beratung, kannst Du Dich sogar online beraten lassen.

permanent make up augenbrauen
permanent make up

Die häufigsten Fragen

Permanent Make Up – kurz PMU – ist ein für gewissen Zeit andauerndes Make-up der Augenbrauen, Lidstriche oder Lippen. Farbpigmente werden wie beim Tätowieren in die Haut gebracht.

Permanent Make Up sollte von einem erfahrenen Profi durchgeführt werden, da es für längere Zeit sichtbar ist, und bei unfachmännischer Durchführung zu Narben und Verzeichnungen kommen kann. Es muss immer typgerecht und farblich passend und der eigenen Mimik entsprechend gestaltet werden. Permanent Make Up sollte kein sehr intensives Tages- oder Abend Make-up ersetzen, da es dann künstlich wirkt. Vor der Behandlung sollte die Haut gut gepflegt werden und nach der Behandlung die Pflegeanleitung eingehalten werden.

Im Vorfeld sollte man sich Ergebnisse der Dienstleister anschauen und selber im Internet erkundigen. Nach der Entscheidung für ein PMU, wird bei dem Experten ein Vorgespräch geführt, eine schriftliche, Einverständniserklärung gegeben, die Haut vorbereitet, die Form vorgezeichnet und daraufhin pigmentiert. Zum Abschluss wird die Pflege besprochen.

Permanent Make Up wird nach und nach vom Körper verstoffwechselt und dadurch heller. Eine Mindesthaltbarkeit oder das vollständige Verblassen kann nicht abgeschätzt oder garantiert werden. In der Regel wird Permanent Make-up nach 1,5 bis 3 Jahren aufgefrischt und wieder ein intensiveres Ergebnis zu haben.

Die Preise für Permanent Make Up sind aufgrund verschiedener Faktoren sehr variabel. Die Auswahl der Techik, Lage des Studios, die verwendeten Produkte, die Aus- und Weiterbildung des Anbieters und die Erfahrung auf dem Gebiet beeinflussen den Preis. Eine professionelle Behandlung kostet zwischen 400€ und 1000€.

Permanent Make Up sollte direkt, für die nächsten 2 Tage nach der Behandlung, in regelmäßigen Abständen mit Wasser zügig gereinigt werden. So wird einer Verschmutzung und starken Wundverkrustung vorgebeugt. Danach müssen die Bereiche sauber und trocken aber elastisch gehalten werden.

Die Heilung dauert ca. 28 bis 35 Tage. Solange benötigt die Haut, um sich komplett zu regenerieren.

  1. Phase – Farbe dunkelt nach
  2. Phase – Pigmentierung wird schuppig und löst sich
  3. Phase – Farbüberschuss hat sich vollständig gelöst
  4. Phase – Haut ist vollständig regeneriert und die Farbwirkung sichtbar

Nach der Behandlung müssen die pigmentierten Bereiche regelmäßig gereinigt und hauchdünn gepflegt werden. Das Permanent Make Up muss sauber und elastisch gehalten werden, indem 2 bis 3 Mal täglich sanft gereinigt und dünn Pflege aufgetragen wird. Die Pigmentierung soll während der Heilung keiner UV-Strahlung, Schweiß, dauerhaften Feuchtigkeit, Make Up oder andere Pflegecremes als empfohlen, Kratzen, ausgesetzt sein.

Der Abbau der Farbe eines Permanent Make-up kann nicht gezielt beschleunigt werden. Verschiedene Faktoren wie Sonnengenuss, der eigene Stoffwechsel, Kosmetikanwendungen und die Haut beeinflussen das Verblassen. Für eine Entfernung oder Korrektur sollte man sich an einen Profi wenden.

Microblading ist eine manuelle Form des Permanent Make Up. Das dazu notwendige Microblading Handstück wird wie ein Stift über die Haut geführt. Diese Technik wird hauptsächlich für die Augenbrauen-Härchenzeichnung angewendet.

Der Preis eines Microblading ist von verschiedenen Faktoren abhängig und kann nicht pauschal bestimmt werden. Beeinflussende Faktoren sind: die Lage des Studios, die verwendeten Produkte, die Aus- und Weiterbildung des Anbieters, die Erfahrung auf dem Gebiet. Eine professionelle Behandlung kostet zwischen 400€ und 750€.

Eine Microblading Härchenzeichnung wird mit einem speziellen stiftähnlichen Handstück durchgeführt. Die Spitze des Handstücks verfügt über aneinandergereihte Nadeln. Diese Nadeln werden in die Microblading Farbe getaucht, um die Farbe anschließend dauerhaft (in Form eines Härchens) die Haut zu zeichnen.

Der Behandlungsablauf: Aufklärungsgespräch, Vorbereitung der Haut, Vorzeichnung, Microblading, Abschlusspflege, Besprechung der Nachsorge, mögliches Touch-up nach 4 Wochen.

Die Haltbarkeit wird von individuellen Faktoren beeinflusst. Die Hautbeschaffenheit, der eigene Stoffwechsel und Lebensstil beeinflussen das Ergebnis stark. Die Pigmente werden einige Zeit zu sehen sein aber stetig verblassen. Eine Auffrischung erfolgt meist nach 1-3 Jahren. In diesem Zeitfenster ist das Pigment von Person zu Person unterschiedlich stark sichtbar. Ein komplettes Verblassen der Microblading Farben kann nicht garantiert werden.

Microblading wird nach und nach vom Körper verstoffwechselt und dadurch heller. Direkt nach der Behandlung wirkt das Ergebnis um einiges dunkler als nach Ablösen des Wundschorfs. Man sollte auf keinen Fall versuchen, das Microblading eigenmächtig aufzuhellen oder Krüstchen zu entfernen. Es könnte zu Irritationen, einem schlechten Ergebnis und Narben führen.

Der Heilungsverlauf teilt sich in verschiedene Phasen auf. Zuerst dunkelt die Pigmentierung nach, dann wird sie trocken und schuppig, folgend wirkt das Ergebnis unregelmäßig bis kaum sichtbar. In der letzten Phase, ca. in der vierten Woche, ist die Haut verheilt und das Endergebnis sichtbar. Eventuell ist eine weitere Anwendung nötig.

Direkt nach der Behandlung wird die Haut für 2 Tage lang regelmäßig mit Wasser gereinigt und anschließend dünn Pflege aufgetragen. Die Haut und das entstehende Krüstchen müssen sauber und elastisch gehalten werden. Sie dürfen nicht austrocknen aber auch nicht aufweichen. Die ersten Wochen ist auf UV-Strahlung, Sauna, Schwitzen, Make-up und Kratzen im Behandlungsbereich zu verzichten, um die Wundheilung/Ergebnis nicht negativ zu beeinflussen.

Die häufigsten Fragen

Bei Permanent Make-up -kurz PMU- handelt es sich um ein für gewisse Zeit andauerndes Make-up.

Die Gestaltung wird bei mir genau auf Deine Bedürfnisse und Deinen Typ abgestimmt. Das Ergebnis soll ein Zusammenspiel der vorhandenen Vorzüge und der natürlich wirkenden Optimierung sein. Im Idealfall wirkt das PMU wie eine Illusion.

Ganz schnell und einfach erklärt: PMU ist eine Form des Tätowierens. Dein ideales Make-up der Augenbrauen, Lider oder Lippen wird vorgezeichnet und im Anschluss mit Nadel und speziellen medizinisch geprüften Farben in die Haut gebracht. Das kannst Du dir so vorstellen wie beim Tätowieren.

Microblading, Conture Make-up, Micropigmentation, Semipermanentes Make-up sind lediglich Synonyme, die je nach Firma und Technik für den Begriff Permanent Make-up genutzt werden.

Die Farbpigmente werden beim Microblading mit einer manuellen Technik in die Haut eingebracht. Das Handstück wird hierbei mit sanftem Druck über die zu pigmentierenden Bereiche geführt. Die gezeichneten Härchen werden Deinem natürlichen Haarwuchs entsprechend angeordnet. Eine gute Härchenzeichnung, egal ob mit manuellem Microblading oder durch maschinelles Pigmentieren, erscheint fein und exakt.

Microblading gehört in die Hände eines Experten. Arbeitet man nicht der Haut entsprechend, können Narben oder Farbverläufe entstehen. Wird die Technik beherrscht und passen die Gegebenheiten der Haut, entsteht ein sehr natürliches Permanent Make-up für die Augenbrauen.

Die Pigmentierung wird einige Jahre zu sehen sein, allerdings stetig verblassen und dadurch erneut Spielraum für Farb- oder Formänderungen lassen. Erfahrungsgemäß ist eine Auffrischung der Farben nach einem Zeitraum von zwei bis drei Jahren empfehlenswert.

Die genaue Haltbarkeit ist nicht vorherzusagen, da es auf individuelle Faktoren ankommt.

Faktoren

  • Hautbeschaffenheit
  • Stoffwechsel
  • Kosmetik Anwendungen
  • UV-Konsum
  • Alter

Das Schmerzempfinden ist unter anderem abhängig von Deiner Sensibilität und Tagesverfassung. In der Regel ist die Behandlung schmerzarm.

Es besteht ebenso die Möglichkeit ein lokales Betäubungsmittel anzuwenden, wodurch Du keine negativen Empfindungen spürst. Durch eine sanfte Handführung und spezielle Pigmentiertechniken, kann in vielen Fällen darauf verzichtet werden.

Vorab kann ein lokales Betäubungsmittel auf die Haut aufgetragen werden.
Bitte sprich die Einzelheiten im Vorfeld mit mir ab.

Ein bis zwei Nachbehandlungen sind frühestens jeweils nach vier Wochen möglich, um die Pigment-Dichte in der Haut aufzubauen. Die Anzahl variiert auf Grund verschiedener Faktoren, wie z.B.:

  • Hautbeschaffenheit
  • Stoffwechsel
  • Medikamenteneinnahme
  • Pflege der Haut
  • Heilungsverlauf

Viele Kunden benötigen gar keine Nachbehandlung.

Hohen Einfluss daran ob eine Intensivierung gemacht werden muss oder nicht, hat die gute Pflege vor und nach der Pigmentierung. Auch der körpereigene Abwehrmechanismus beeinflusst den Abbau der Farbe enorm. Daher ist eine  konkrete Aussage nicht möglich.

  • Augenbrauen – 1 Nacharbeit
  • Lid – 1 Nacharbeit
  • Lippen – bis zu 2 Nacharbeiten

Die Erst-Behandlung beträgt je nach Bereich 2 Stunden.
Die Nacharbeiten dauern in der Regel je nach Bereich 1 bis 1,5 Stunden.

Auf ein hohes Maß an Hygiene, sowie unbedenkliche und hochwertige Produkte lege ich größten Wert. Der Gebrauch von sterilen Einwegprodukten ist selbstverständlich. Die Farben und Materialien sind natürlich zertifiziert und entsprechen der aktuelln deutschen Kosmetikverordnung.

Ich arbeite ausschließlich mit sicheren und zertifizierten Farben wie:
Phi Brows, Phi Contur, Goldeneye, Long Time Liner, Biotek, Amiea

Überblick

  • keine Schwermetalle
  • kein Nickel
  • keine PAK
  • kein NDELA
  • steril und mehrfach getestet
  • vegan
  • keine Tierversuche
  • IT gestützte Rezeptierung
  • gleichmäßige Pigmentkorngröße
  • ständiges Qualitätsmanagement
  • allergologisch und dermatologisch getestet

.

Professionelle Korrekturen beispielsweise von Fremdpigmentierung sind möglich.
Mittels spezieller Techniken können gute Ergebnisse erzielt werden. Meist erfolgt eine Korrektur in mehreren Behandlungen. Wähle daher Dein Permanent Make-up Fachkraft schon bei der aller ersten Pemranet Make-up Behandlung gezielt aus, um aufwendige Korrekturen zu vermeiden.
Deine Erwartungen müssen allerdings im Vorfeld mit den realisierbaren Möglichkeiten abgestimmt werden.

Sehr intensive Fremdarbeiten lehne ich ab und empfehle vorab eine Entfernung mittels Laserbehandlung oder Permanent Make-up Remover.

Vor Beginn einer Pigmentierung solltest Du bei Vorliegen schwerer Erkrankungen oder komplexer Therapien mit Deinem Arzt in Kontakt treten. Erfrage, ob ein Permanent Make-up im gewünschten Bereich möglich ist.

  • Der Pigmentierbereich muss gesund und in gutem Zustand sein. Für ein gutes Ergebnis ist eine angepasste Plege notwendig.
  • Trinke am Tag der Behandlung bitte keinen Kaffee und nimm keine butverdünnenden oder säurebildenden Medikamente oder Lebensmittel ein. Darunter fallen unter anderem Ass, Heparin, Macumar, Knoblauch, Ingwer, Zimt und Garnelen.
  • Hast Du Botox- oder Hyaluronsäureunterspritzungen vornehmen lassen, sollte die Wirkung nahezu nachgelassen haben oder das Unterspritzen dieser Wirkstoffe erst nach der abgeschlossenen Pigmentierung erfolgen.
  • Lippen Permanent Make-up – Bist Du vom Herpes Virus betroffen, ist es sinnvoll vorsorglich ein geeignetes Prophylaxe Präparat von Deinem Arzt verschreiben zu lassen. Um einem Ausbruch vorzubeugen solltest Du allgemein auf eine gute Mineralstoffversorgung achten. Eine Mineralstoffkur empfiehlt sich vor einer Lippenpigmentierung.
  • Leidest Du unter Allergien, die die Pigmentierfarben betreffen können? Dann solltest Du Deinen Arzt zu Rate ziehen. Mit seinem OK kann eine Woche vor der Behandlung einen Sensibilitätstest mit den originalen Pigmentierfarben durchgeführt werden. Dabei wird das Pigment an einer unauffälligen Stelle in die Haut eingebracht.
  • Bei überaus empfindlichen Augen kannst Du Dir vor einer Lid-Pigmentierung beruhigende und abschwellende Augentropfen besorgen.

Du bist sofort wieder gesellschaftsfähig. Bei empfindlichen Lidern und Lippen kann lediglich eine kurzzeitige Schwellung der Bereiche auftreten, die in der Regel nach einem Tag verschwunden ist. Du kannst gerne an den ersten beiden Tagen jeweils für wenige Minuten Kühlpacks auf die pigmentierten Bereiche auflegen. Achte dabei auf trockene Kälte.
Du erhältst nach der Behandlung Dein speziell auf das Permanent Make-up abgestimmte Heimpflegeprodukt und eine auf den pigmentierten Bereich und Deinen Hauttyp abgestimmte unkomplizierte Pflegeempfehlung. Die Pflege unterstützt zusätzlich die Heilungsphase und das gewünschte Ergebnis und muss unbedingt befolgt werden.

Allgemein gilt für eine unterstützende Abheilung ca. 7 bis 10 Tage nach der Behandlung: kein Puder, Make-up oder andere Pflegeprodukte auf die Pigmentierung aufzutragen, keine direkte UV-Strahlung, Sauna, starkes Schwitzen oder Kosmetikanwendungen.

UV Einstrahlung, Saunagänge, dauerhafter Kontakt mit Wasser, das Abreinigen mit ölhaltigen Kosmetikprodukten und das Anfassen oder Manipulieren an den pigmentierten Stellen müssen unbedingt in der ersten Woche vermieden werden.

Die unangenehmen Folgen, wenn man sich nicht an die Pflege hält, kannst Du hier nachlesen:


Gleich nach der Behandlung benutzt Du die speziell auf die Bedürfnisse pigmentierter Haut abgestimmte Pflege. Diese unterstützt die Regeneration Deiner Haut und sollte unbedingt nach der Behandlung angewendet werden, da die Farbdichte bei falscher Anwendung der Produkte drastisch abnehmen kann.
Nach der Heilung ist es sinnvoll im alltäglichen Leben einen ausreichenden UV A und UV B Schutz zu verwenden. Dies gilt nicht nur dafür Dein Permanent Make-up schön zu halten-Achte auf Deine Haut! Nutze Sonnenschutz für den gesamten Körper um Hautschäden vorzubeugen.

Unsere Haut ist ein stetig arbeitendes Organ. Die Haltbarkeit Deines Permanent Make-ups steht in direktem Zusammenhang mit verschiedenen individuellen Faktoren.
Deine Hautbeschaffenheit, der persönliche Stoffwechsel, Deine Ernährung, UV Einstrahlung und die Pflege Deiner Haut nehmen Einfluss auf das Permanent Make-up und den natürlichen Abbau der Farben. Du hast jedoch jeder Zeit die Möglichkeit Dein Permanent Make-up nach Behandlungsabschluss auffrischen zu lassen, um die Farbe frisch und intensiv zu halten.

Die Farbe wird beim Pigmentieren in die zweite Hautschicht eingebracht.
Damit die Farbe nach einem Hauterneuerungsprozess (ca. 4 Wochen) immer noch in der Haut angesiedelt ist, muss mindestens unterhalb der Basalzellschicht gestochen werden. Die Tiefe beträgt je nach Bereich ungefähr 0,8mm bis 1,4mm und ist somit sehr oberflächlich.

Der Unterschied zum Tätowieren liegt hauptsächlich in einer anderen Farbzusammensetzung und einer höheren Pigmentdichte bei Tätowiermitteln. Meist wird die Farbe beim Tätowieren auch mit mehr Hüben pro Minute in die Haut eingebracht.

Bei regelmäßiger Anwendung von hauterneuernden Behandlungen z.B. fruchtsäurehaltigen Spezialbehandlungen und/oder  Kosmetikprodukten ist darauf zu achten, dass die pigmentierten Bereiche weitgehend ausgespart werden, um einen beschleunigten Abbau der Farben zu vermeiden.

Kontraindikationen bei PMU

  • Schwangerschaft und Stillzeit

    6 Monate nach Abstillen kann wieder Pigmentiert werden

  • Infekte

    ausgelöst durch Virus (z.B. Herpes), Bakterien und Pilze

  • Akute Hautschäden

    Sonnenbrand, Entzündungen, frische Narben

  • Hämophilie

  • Fieberhafte Infekte

  • Hautkrebs

    bei anderen Krebsarten bitte Rücksprache mit behandelndem Arzt

  • Diabetes, HIV

  • Hautanomalien im Pigmentiergebiet

    Warzen, Muttermale, Keloide, Eitergrind

  • plastische Chirurgie in der Zone

    • mindestens 6 Monate nach Eingriff warten
    • bei Botox und Hyaluronsäure sollte die Wirkung nahezu nachgelassen haben

Pflegeempfehlung

Nach der Behandlung bist Du sofort wieder gesellschaftsfähig.

Bei empfindlichen Lidern und Lippen kann eine kurzzeitige Schwellung und/oder Rötung der Bereiche auftreten, diese sind in der Regel nach einem Tag verschwunden. Direkt nach der Behandlung ist die Farbe um einiges intensiver als nach der oberflächlichen Verheilung. Die Haut verschließt sich über den eingebrachten Pigmenten und wirkt dadurch als reduzierender Farbfilter. Das farbliche Endergebnis ist also nach der circa vierwöchigen Heilungsphase sichtbar. Erst dann findet eine mögliche Nacharbeit statt. Hierbei wird die Pigmentdichte erhöht sowie die Farbrichtung beibehalten oder angepasst.

Allgemein gilt in den ersten Tagen nach der Behandlung:

Frisches Permanent Make-up sauber und geschmeidig halten. Kein Puder, Make-up oder andere Pflegeprodukte als empfohlen auf die Pigmentierung auftragen. Keine direkte UV-Strahlung, Sauna, starkes Schwitzen oder Kosmetik Anwendungen. Die persönlichen Empfehlungen, die Du in meiner Info Mappe mitbekommst, für die Nachsorge beachten. That’s it…

permanent make up pflege

Pflegehinweise nach einer Permanent Make-up Behandlung

Nach der Behandlung erhälst Du Deine persönliche Miderma Permanent Make-up Mappe. Darin enthalten sind alle wichtigen Informationen und eine auf den pigmentierten Bereich und Deinen Hauttyp abgestimmte unkomplizierte Pflegeempfehlung. Dein Pflege Creme erhältst du natürlich gratis mit nach Hause. Der Heilungsprozess ist individuell unterschiedlich und beeinflusst maßgeblich das Endergebnis. Daher sollten mindestens eine Woche bis zehn Tage nach der Pigmentierung einige Dinge strikt eingehalten werden, um eine reibungslose und farbintensive Heilung zu unterstützen. Welche Pflegehinweise einzuhalten sind, erfährst Du hier.

Bitte nimm die folgenden Pflegehinweise zur Kenntnis und halte Dich nach einer Behandlung unbedingt dran:

Do´s

  • die pigmentierten Zonen am Tag der Behandlung regelmäßig (im besten Fall stündlich) mit warmem Wasser kurz spülen, um Schorfbildung durch Lymphaustritt zu minimieren. Danach dünn mit dem Heimpflege Produkt salben. Das anzuwendende Produkt bekommst Du von mir nach der Behandlung kostenfrei mit nach Hause.
  • 2-3 x täglich – bei Pigmentierung der Lippen häufiger und nach Bedarf –  die mitgegebene Pflege mit frischem Wattestäbchen hauchdünn auftragen. Vorsicht bei trockenen Stellen. Die Fasern des Wattestäbchens könnten Schüppchen lösen. In dem Fall lieber mir frischgewaschenen Fingern auftragen.
  • Halte die Bereiche geschmeidig aber lasse die Schorfbildung niemals „aufweichen“, damit könnte ein erhöhter Farbverlust einhergehen.

Don´ts

  • In den ersten beiden Tagen maximal 5 Minuten trockene Kälte falls notwendig
  • Halte die behandelte Zone trocken aber geschmeidig! Kein dauerhafter Kontakt mit Wasser, kein Kontakt mit chlorhaltigem Wasser. Keine Sauna und schweißtreibender Sport. Shampoo oder Seife auf den betreffenden Bereichen vermeiden. Falls es doch dazu kommt, direkt kurz abspülen und mt fusselfeiem Tuch trockentupfen
  • Kein Kratzen, reiben oder sonstiges Manipulieren an den behandelten Stellen
  • Kontakt der Zonen mit anderen kosmetische Produkten als vorgeschlagen vermeiden, da die eingebrachte Farbe dadurch beeinträchtigt werden kann
  • Vermeide bis zur Abheilung starke UV-Einstrahlung
  • keine Selbstversuche!

Halte Dein Permanent Make-up immer in gutem Zustand

  • Ausreichender Sonnenschutz, besonders auf die behandelte Zone auftragen
  • Besondere kosmetische Behandlungen mit Säuren, Retinol und Laser sollten in den behandelten Zonen vorsichtig angewendet werden beziehungsweise vermieden werden, um einen beschleunigten Farbabbau zu vermeiden

Empfehlung

  • Nach ein bis zwei Jahren eine Auffrischung durchführen, um das Permanent Make-up farblich intensiv zu halten
  • Als kleine Hilfe: Du kannst Deine Auffrischungen je nach eigenem Empfinden und Geschmack planen. Wenn Dir beim Blick in den Spiegel auffällt, dass es wieder intensiver sein darf, kannst Du dich jederzeit zur Auffrischung melden